Home.Stiftung.Die Stifter.Forsthaus.Fotoalben.Literatur.Aktivitäten.Mithilfe .Medienecho.

                                                            © 2010-2017 Stiftung Altes Forsthaus Rehsiepen              Impressum            Kontakt                                                             

Altes Forsthaus Rehsiepen 2013

 

 

Der Stiftungssatzung entsprechend konnten wir Dorfbewohner von Bad Berleburg-Stünzel beraten und unterstützen, so dass der ehemalige Gasthof Grübener, ein das Ortsbild prägendes altes Fachwerkgebäude, vor dem Abriss bewahrt blieb. Aufgrund unserer Initiative und dank des Einsatzes von Herrn Dr. Hanke und unseres Beirat-Mitgliedes Frau Dr. Ringbeck konnte das vom Verfall bedrohte Gebäude gegen den Widerstand des ersten Nachlassverwalters kurzfristig unter Denkmalschutz gestellt werden. Durch den engagierten Einsatz einiger Dorfbewohner wurde das Haus entrümpelt und ein geeigneter Käufer gefunden, dessen ganze Familie mit großem Eifer das Haus grundlegend und denkmalgerecht renoviert. So konnte ein Projekt nicht durch Geld, sondern durch gezielte beratende Tätigkeit der Stiftung „Altes Forsthaus Rehsiepen“ gefördert werden.  

 

 

 

 

 

„Denkmalschutz“ - mit diesem Titel beginnt einer der ersten Blog-Einträge im April 2012, mit denen Frank Scholtens, der neue Besitzer des ehemaligen Gasthofs, die Arbeiten am Haus für die Nachwelt festhält. „Schwieriger Erhalt eines greifbaren Stücks Geschichte“ hatte es am 15. Februar noch im Lokalteil der WAZ geheißen, am 2. April klang die Überschrift schon viel hoffnungsvoller: „Neues Leben in altem Gemäuer möglich“. Und die Familie Scholtens begibt sich voller Enthusiasmus ans Werk mit dem Ziel, die historische Bausubstanz zu erhalten. Am 19. Juni kann das Denkmal-Schild endlich angebracht werden:

                  

Gemeinsame Mahlzeit vor dem alten Gasthof
Der Charme der alten Küche bleibt erhalten
Restaurierung der Fensterrahmen
Gasthof Grübener