Home.Stiftung.Die Stifter.Forsthaus.Fotoalben.Literatur.Aktivitäten.Mithilfe .Medienecho.

                                                            © 2010-2017 Stiftung Altes Forsthaus Rehsiepen              Impressum            Kontakt                                                             

Altes Forsthaus Rehsiepen 2013

Einige frühere Bewohner des Hauses

 

(1) Förster Ferdinand Heinrich Alexander Groote ist auf dem Hausfoto von 1899 abgelichtet.

 

(2) Förster Christian Schnettler lebte im Forsthaus Rehsiepen vom 1.10.1887 bis 30.1.1895.

 

(3) Förster Hubert Schütte, in Rehsiepen vom 1.7.1901 bis 1.4.1911

Foto von ihm und dem Waldarbeiter Caspar Hennecke (links)

 

(4) Förster Philipp Dickel mit seiner bekannten Hannoverschen Schweißhündin „Isolde von der Hunau“, lebte in Rehsiepen vom 1.9.1918 bis 1936 und machte während des Krieges noch einmal von 1939 bis 1940 Vertretung in Rehsiepen.

 

(5) Förster Herbert Oscheka lebte mit seiner Frau im Forsthaus vom 1.10.1936 bis 1943 ?

(6) Gemälde: Förster Oscheka mit Ehefrau

 

(7)  Förster Heinrich Kietzmann lebte im Forsthaus Rehsiepen vom 26.8.1946 bis 30.10.1954.

Foto (stehend links) mit der Vertriebenenfamilie L. aus Schlesien 1946; damals lebten 12 Personen im Forsthaus.

 

(8) Oberförster Max Buntebart lebte im Forsthaus Rehsiepen vom 1.11.1954  bis zu seiner Pensionierung am 1.3.1967.

Förster Groote
Förster Schnettler
Förster Schütte
Förster Dickel
Förster Oscheka
Förster Oscheka mit Ehefrau
Förster Kietzmann
Förster Buntebart